Knorpelschutztherapie

Knorpelschutztherapie

Jedes Gelenk besteht aus zwei sich gegenüberliegenden Knochen, welche einen Knorpelüberzug besitzen. Die Synovialflüssigkeit dient als Gelenkschmiere.

Durch eine Vielzahl an Gründen (Alter, Verletzungen, Operationen, Achsfehlstellung) zeigt der Knorpel Verschleißspuren, was die Ausbildung einer Arthrose begünstigt. Durch die Injektion von Hyaluronsäure in das betroffene Gelenk werden die Rezeptoren, welche für die Schmerzübermittlung verantwortlich sind, blockiert.

Eine weitere Eigenschaft dieses Medikaments ist die Fähigkeit einen „Schutzfilm“ zu bilden, um den Verschleiß des Gelenkes aufzuhalten.