Elektromagnetische Impulstherapie

Elektromagnetische Impulstherapie

Die Elektromagnetische Impulstherapie (EMIT) ist ein Verfahren zur Zellstimulation und arbeitet mit gedämpften Schwingungen, die mit schmalen Therapiespulen auf das betroffene Areal einwirken. Dadurch werden einerseits Wirkungen an anderen Körperstellen ausgeschlossen, andererseits ist die Energieabgabe an der beabsichtigten Stelle am größten.

Dieses nebenwirkungsfreie Verfahren ist ideal für die Behandlung einer Reihe orthopädischer Krankheitsbilder geeignet.Arthritis, Sportverletzungen, Arthrose, Weichteilrheuma, Prothesenlockerungen Bandscheibenprobleme, Knochenbrüche, Kalkschulter, Ischalgien.